Home | Info & Services | Für Arbeitnehmer | Top-Tipps

☎ 050 148

Ihre Bewerbung

 

Nützen Sie für Ihre Bewerbung bei Büroring ausschließlich dieses Internetportal und laden Sie alle erforderlichen Dokumente elektronisch hoch!

 
 
 

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, Ihre  Unterlagen zusammenzustellen!

Folgende Bestandteile sollte Ihre Bewerbung beinhalten:

-       Anschreiben (mit Unterschrift und aktuellem Datum)

-       Lebenslauf (mit Unterschrift und aktuellem Datum) mit Lichtbild

-       Zeugnisse

Reihenfolge der Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsschreiben
 

  1. Deckblatt mit Lichtbild (wahlweise)
  2. Lebenslauf (mit Lichtbild, wenn kein Deckblatt vorhanden ist)
  3. Referenzen (wenn vorhanden)
  4. Arbeitszeugnisse (chronologisch rückwärts)
  5. Zeugnis der Berufsqualifizierung (Diplom etc.)
  6. Weiterbildungen und Zertifikate
  7. Anlagenverzeichnis (wahlweise)

 

Darauf sollten Sie achten!

-       Stellen Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben einen
        Bezug zur ausgeschriebenen Position her!

-       Die Unterlagen müssen auf dem letzten Stand sein.

-       keine Antwort?

Nach Absenden der Bewerbungsunterlagen kann man nach drei Wochen telefonisch nachfragen. Wenn allerdings gebeten wurde, auf Rückfragen zu verzichten, sollten Sie das respektieren.

 

Das Vorstellungsgespräch

Sie wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen? Herzlichen Glückwunsch!

Wir haben hier einige Dinge zusammengefasst, die Sie bei diesem Gespräche beachten sollten, dann läuft es bestimmt zu Ihrer Zufriedenheit.

 

Was ist das Ziel eines Vorstellungsgespräches?

Ihr potenzieller Arbeitgeber erwartet sich zusätzliche Informationen über Sie und Ihre Qualifikation, die vielleicht aus den Unterlagen nicht hervorgegangen sind.

 

Neben der Verschaffung eines persönlichen Eindruckes und dem Erkennen der Persönlichkeit wird auch die Integrationsmöglichkeit in das Unternehmen festgestellt

Auch Ihre Einsatzmöglichkeiten werden geprüft.

 

Sie haben hier die Gelegenheit, sämtliche offene Fragen zu den Aufgaben und Anforderungen der Position, zum Unternehmen und den allgemeinen Rahmenbedingungen, zur Einschulung und den Arbeitszeiten, zum Team sowie zu den Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten zu klären.

 

Bereiten Sie sich gut vor!

Informieren Sie sich über das Unternehmen! (Homepage, Internet, Presseberichte, Zeitschriften etc.). Sollten Ihre Zeugnisse und Zertifikate noch nicht beim Unternehmen aufliegen, nehmen Sie eine vollständige Bewerbungsmappe zum Gespräch mit. Überprüfen Sie Ihren Lebenslauf auf erklärungsbedürftige Phasen und Schwachstellen und bereiten Sie sich auf Fragen diesbezüglich vor – bleiben Sie jedoch immer ehrlich. Lesen Sie nochmals das Inserat, auf das Sie sich beworben haben und überlegen Sie sich, was noch unklar ist und welche ergänzenden Fragen Sie dazu stellen möchten. Verhalten Sie sich authentisch und seien Sie ganz Sie selbst. Achten Sie auf eine angenehme Gesamterscheinung.

Dazu gehören:

Kleidung

Diese ist je nach Berufsfeld bzw. Position unterschiedlich auszuwählen In jedem Fall muss die Kleidung sauber und ordentlich sein und Sie müssen sich wohl fühlen.

Schmuck und Make-Up
Setzen Sie beides dezent ein! Weniger ist hier oft mehr.

Schuhe
Die Schuhe müssen geputzt und seriös sein. Tragen Sie zum Beispiel keine Turnschuhe oder High Heels mit 10cm-Absätzen.

1. Freuen Sie sich auf das Vorstellungsgespräch!
Es handelt sich um kein Verhör, sondern um ein  Gespräch, um sich gegenseitig kennen zu lernen.

2. Zeigen Sie Respekt – der erste Eindruck zählt!
Prüfen Sie den Anfahrtsweg und planen Sie genug Zeit ein, eventuell müssen Sie die Parkplatzsuche noch berücksichtigen. Idealerweise sind Sie ca. 10 Minuten früher im Unternehmen. Stellen Sie sich am Empfang mit Ihrem vollen Namen vor und nennen Sie Ihren Ansprechpartner und den Grund des Termins. Seien Sie freundlich und höflich!

Wenn Ihnen ein Platz sowie Getränke angeboten werden, nehmen Sie dies dankend an verzichten Sie aber auf Sonderwünsche. Ein Glas Wasser ist absolut ausreichend. Begrüßen Sie Ihren Gesprächspartner mit einem Lächeln und bedanken Sie sich für den Vorstellungstermin. Halten Sie Blickkontakt – damit bringen Sie Aufmerksamkeit und Interesse zum Ausdruck.

3. Kommunikation ist alles!
Geben Sie möglichst viele Details und Informationen zu Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang sowie Ihren Qualifikationen und Kenntnissen weiter. Da der Lebenslauf bereits aufliegt, sind nun die Dinge interessant, die das Unternehmen noch nicht weiß – z.B. welche Aufgaben haben Ihnen besonders viel Spaß gemacht und warum? Nennen Sie konkrete Beispiele oder beschreiben Sie Situationen, die Ihre Qualifikationen noch unterstreichen.

Wichtig: Lassen Sie sich bitte nicht alles aus der Nase ziehen – wie bereits erwähnt, ist dies kein Verhör.

Bleiben Sie immer ehrlich und authentisch! Je besser Sie sich selbst kennen, umso besser können Sie Ihre Stärken und Persönlichkeitsmerkmale beschreiben und umso besser kann Ihr Gegenüber Sie kennen lernen. Üben Sie eine entsprechende Selbstpräsentation – dann überzeugen Sie mit Selbstbewusstsein! Überlegen Sie sich im Vorhinein, was Ihnen für Ihre berufliche Zufriedenheit wichtig ist und geben Sie diese Werte und Kriterien an das Unternehmen weiter.

4. Interesse, Motivation und Begeisterungsfähigkeit  sind wichtige Kriterien für den Arbeitgeber!
Zeigen Sie Ihr Interesse an der Position und am Unternehmen. Erklären Sie, warum Sie sich Ihre Zukunft in diesem Unternehmen vorstellen können. Wer fragt, der führt – das ist nichts Neues! Seien Sie neugierig, es geht um Ihren zukünftigen Job! Sie müssen die Aufgaben und Anforderungen kennen, damit Sie sich dafür begeistern können. Lassen Sie sich erklären, wie es nach dem Gespräch weitergeht:  Wann wird sich das Unternehmen bei Ihnen melden? Gibt es eine 2. Gesprächsrunde?  Wann könnten Sie zu arbeiten beginnen? etc. Bleiben Sie auch bei der Verabschiedung konzentriert und verspielen Sie nicht Ihren guten Eindruck mit einem schlechten Abgang. Bedanken Sie sich für das Gespräch.

 

Ihr Büroring-Team wünscht Ihnen alles Gute und viel Erfolg!